SICHERHEITSGLAS

Sicherheitsgläser sollten überall dort zum Einsatz kommen, wo bei Schäden an normalen Glasscheiben durch deren Scherben ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für Personen besteht. Wenn herkömmliches Glas bricht, entstehen extrem scharfkantige Scherben, die Schnitte und schwere Verletzungen hervorrufen können. Daher ist es angebracht, für gewissen Einbausituationen Sicherheitsgläser zu verwenden, um das Verletzungsrisiko zu senken bzw. sogar komplett auszuschalten. Man unterscheidet hierbei generell zwischen ESG (Einscheibensicherheitsglas) und VSG (Verbundsicherheitsglas), die für unterschiedliche Einsatzbereiche geeignet bzw. vorgesehen sind. Sie werden zum Beispiel in Bad und Dusche, für Terrassen- und Balkonüberdachungen und als Dachverglasung zum Schutz vor Hagel eingesetzt.

Unser Angebot für Sie

Für unsere Kunden in der Region Köln und Umgebung sind wir ein leistungsfähiger und kompetenter Partner hinsichtlich der Beratung, Planung, Fertigung und Montage von Scheiben und Gestaltungselementen aus Sicherheitsglas. Die Produktionszeit für individuelle Sicherheitsglasscheiben und -elemente beträgt etwa 5 bis 7 Tage zum Beispiel für Ganzglasanlagen und Duschen. Auch Küchenrückwände aus Sicherheitsgläsern sind möglich. Diese können auf Wunsch auch farbig hinterlegt werden.

Einscheibensicherheitsglas wird von uns nach Kundenwunsch innerhalb von 5 bis 7 Tagen nach Aufmaß und Planung gefertigt und zum Beispiel für Ganzglasanlagen, Duschen, den Möbelbau oder Küchenrückwände eingesetzt. Bei Einscheibensicherheitsgläsern handelt es sich um sogenannte Float- bzw. Gussgläser, die vorgespannt sind. Dadurch erreichen sie eine hohe Schlag,-, Biege- und Temperaturfestigkeit. Bei Bruch zerfallen sie nicht in scharfkantige Scherben, sondern in stumpfe Krümel, was eine deutliche erhöhte Sicherheit und eine geringe Verletzungsgefahr gewährleistet.

Verbundsicherheitsglas ist für nahezu alle Anwendungsgebiete geeignet. Es bietet höchste Sicherheit vor Verletzungen und Einbruch. Zwar ist es, wie auch ESG, etwas teurer als herkömmliches Glas, macht diesen Umstand aber durch seine funktionalen Eigenschaften mehr als wett. Es wirkt absturzsichernd, einbruchhemmend, ist optimal für Überkopf-Verglasungen geeignet und dient zugleich dem Brand- und Rauchschutz. VSG besteht aus mehreren Scheiben. Zwischen diesen befinden sich spezielle, reißfeste Folien. Diese verhindern im Falle eines Glasbruchs dass sich Splitter lösen und halten diese stattdessen zusammen. Das Verletzungsrisiko beim Bruch von VSG-Scheiben ist also minimal. Verbundsicherheitsglas ist in planer oder gebogener Ausführung sowie klar und in zahlreichen Tönungen nach Kundenwunsch erhältlich. Die Stärke der Polyvinylbutyral (PVB) Folien-Zwischenlagen beträgt je nach Einsatzgebiet mindestens 0,38 oder 1,53 mm.

Sicherheit gegen Einbruch und Verletzung

Möchten Sie Glas als Baustoff verwenden, sind dabei Aspekte wie Einbruchschutz und die Verletzungsgefahr bei gebrochenen Scheiben zu berücksichtigen. Durch den Einsatz von Sicherheitsgläsern schwächen Sie diese Risiken deutlich ab. Es gibt zahlreiche Umstände, die zum Bruch von Glasscheiben und Elementen führen können: Hagel, Einbruch, Vandalismus oder auch pure Unachtsamkeit. Sicherheitsgläser schützen Sie in diesen Fällen vor schweren Verletzungen bzw. erhöhen die Sicherheit, indem sie einen Einbruch erheblich erschweren. Sie können zudem Funktionen im Sonnenschutz und bei der Wärmeisolierung übernehmen. Mit Sicherheitsglas gehören die Gefahren von gestern im Umgang mit Glas nun wirklich der Vergangenheit an.